INTERNATIONALER WELTTANZTAG              

1982  ins Leben gerufen, ist der Welttanztag eine Einladung in die Welt dieser Kunst einzutauchen und für sich zu entdecken. Das „Komitee des Tanzes“ des Internationalen Theater Institutes der UNESCO hat diesen Tag ausgerufen, um den Tanz als universelle Sprache der Welt zu ehren. Das Geburtsdatum von Jean-Georges Noverre, einem französischen Tänzer und Choreographen, der 29.04.1727, wurde als Vorlage für diesen Tag genommen. 
In der Welt der Werbung wird das Tanzen sehr gern benutzt, um dem Werbespot einen besonderen Glanz zu geben - beispielsweise, als Christiano Ronaldo beim Release einer neuen Schuh-Kollektion CR7 das Tanzbein schwingt.


Um ganz aus der Reihe zu tanzen, hat sich eine Fluggesellschaft für ein neues Produkt ebenfalls etwas Tänzerisches einfallen lassen.


Seit Jahren zeigt uns aber Nike die schwungvollsten Werbebotschaften. Da Tänzer sehr wählerisch sind was die Kleidung betrifft, ist Nike gezwungen, diese immer wieder neu zu erfinden.
Sofia Boutella – Ehemalige Hip Hop Weltmeisterin – hat bei mehreren Werbespots eine glänzende Performance abgelegt. 

Allerdings geht es bei der Werbung nicht immer nur um eine Produktvorstellung. Werbespots bieten auch eine großartige Möglichkeit den Menschen eine tiefere Botschaft mitzuteilen, wie zum Beispiel im folgenden Spot:
Eine junge Frau entschließt sich für eine Liposuktion. Doch kurz bevor der Eingriff stattfinden soll, stürm sie aus dem OP und ihr folgen viele weitere Frauen…

Bei diesem Werbespot bringt Nike deutlich die Meinung zum Ausdruck, dass man seinen Körper nicht durch plastische Chirurgie, sondern durch Bewegung formen sollte - in diesem Fall durch das Tanzen.
Die Musik unterstreicht diese Botschaft umso mehr: Debi Nova - Suda el Jamon bedeutet  „sweat the fat“.
Definitiv eine gesündere Alternative, um den Körper für den Sommer bereit zu machen.

Tanz & Werbung? Wie wir finden - oft eine gelungene Kombination!