Im September ging VW Österreich mit einem neuen Werbespot an den Start. Protagonistin war Schlager-Ikone Helene Fischer. Die beliebteste deutsche Sängerin wirbt für die beliebteste deutsche Automarke – eine perfekte Mischung. Dennoch wird für die aktuellen VW-Spots ein anderer Star verpflichtet.

Für die VW-Spots in Österreich hagelte es viel Kritik. Helene Fischer wirbt unter anderem auch für Meggle und L’Oreal. Diese Spots laufen erfolgreich im deutschen TV und lassen die Herzen von tausenden Helene Fischer Fans höher schlagen. Der wenig authentische Spot, in dem die Sängerin einen VW Golf Sportsvan (Helene Fischer Sonderedition) kutschiert, kommt hingegen gar nicht an. VW Österreich beruft sich auf unterschiedliche Geschmäcker. Dennoch wählt VW für die Spots im deutschen TV einen anderen Protagonisten: Weltstar Robbie Williams.

Zu Zeiten von Take That ließ er Frauenherzen höher schlagen. Im Anschluss war der Bad Boy mit seiner Solo-Karriere erfolgreich. Inzwischen ist Robbie zu einem Ehemann und Familienvater mutiert. Sein Image vom Rüpel hat er abgelegt. Jetzt gilt er als lustiger und charmanter Gentleman. Offenbar Grund genug für VW Robbie Williams für die deutschen Werbespots unter Vertrag zu nehmen.

In holprigem aber furchtbar charmantem Deutsch erklärt Robbie Williams im Spot den Journalisten die Funktionen des neuen VW. Diese scheinen ihn schlecht zu verstehen. Das Auto hingegen weiß genau, was er will. So ruft Robbie den Vorstand an und lässt die Journalisten staunen.

Es ist erstaunlich, dass trotz des aktuellen Hypes um Helene Fischer der Werbespot mit ihr nicht richtig gefallen will. Noch erstaunlicher ist es aber, dass ein in die Jahre gekommener Boy Group Star, um den es in letzter Zeit ruhig geworden ist, es schafft, das Publikum mehr zu begeistern als die Schlagerqueen. Das macht wahrscheinlich auch Helene Fischer sprach- statt ATEMLOS.