Jedem ist es bestimmt schon einmal passiert: Was auf einer langen Zugfahrt, im Bus oder in der Bahn tun? Der Griff zum elektronischen Medium passiert dann in der Regel doch schneller als gedacht.

Smartphones und Tablets sind dabei echte Alleskönner. Man kann mit ihnen nicht nur telefonieren, sondern auch Musik hören, im Internet surfen, Nachrichten und E-Mails schreiben oder das ein oder andere Dokument verfassen. Und es geht noch viel mehr: Die App-Stores von Apple, Android oder Windows lassen keine Wünsche offen. Für jeden Zweck findet sich heutzutage eine sogenannte App, die sich ganz bequem auf dem mobilen Endgerät installieren lässt. Doch wie lange geht das gut? Jede Akkulaufzeit ist für eine bestimmte Zeit, je nach Benutzung, begrenzt. Apple aktuellstes Modell beispielsweise, das iPhone 6s erreicht nur eine Akkulaufzeit von 4 Stunden bei durchgehender Benutzung. Das bedeutet, umso häufiger ein Gerät benutzt wird, desto öfter und schneller bewegen sich Datenmengen im Hintergrund. Eine Stromaufladung lässt also nicht mehr lange auf sich warten. Die Gegebenheiten bieten leider nicht immer eine Energiequelle in erreichbarer Nähe und für diesen Fall gibt es eine innovative Erfindung: Die Powerbank! Im Volksmund auch als „Akkupack“ oder externes Akku bekannt.

Was ist eine Powerbank?

Unter einem Akkupack versteht man eine externe Lithium-Batterie, welche bequem mit dem jeweiligen USB-Kabel Ihres Smartphones, Tabletcomputers oder Ihrer Kamera verbunden und geladen werden kann. Zusammengefasst eine Auflade-Station für unterwegs, die Ihnen das Leben erleichtern soll.

Bei der Wahl einer Powerbank ist das richtige Know-how von Wichtigkeit. Worauf muss überhaupt geachtet werden?

In den folgenden Schwerpunkten zeigen wir Ihnen, wo beim Kauf Ihr Augenmerk liegen sollte:

1. Mobilität

Diese beinhaltet die Größe und das Gewicht des Akkupacks. Die Mini-Powerbank, startet bei 70g, hat Lippenstiftgröße und passt damit sogar in die Hosen- oder Jackentasche. Natürlich gibt es auch größere Versionen, meist in der Größe einer halben oder ganzen Tafel Schokolade, wo es mit dem Verstauen etwas komplizierter wird. Deren Gewicht kann nämlich bis zu 0,7kg variieren.

Powerbank

2. Kapazität

Sie wird in der Maßeinheit mAh (Milli-Ampere-Stunden) gemessen und bezeichnet die elektrische Ladung. Bei einem externen Akku bewegen wir uns in einem Bereich von 1.000 bis 20.000 mAh. Die vorgenannte Powerbank mit einem Gewicht von 70g hat eine Kapazität von ca. 3.000 mAh. Dies entspricht einer zweimaligen Ladung eines Smartphones. Ein größeres, etwa 200g-schweres Akkupack hingegen hat bis zu 12.000 mAh, was bedeutet, dass man es locker eine Woche nutzen kann. Hier sollte auf jeden Fall auch der Aspekt der Selbstentladung beachtet werden. Selbst wenn die externe Batterie einmal nicht genutzt werden sollte, kann der Akkuladestand automatisch etwas sinken.

3. Anzahl der Anschlüsse

Wer mehrere Geräte gleichzeitig laden möchte, der sollte bei der Powerbank auf die Anzahl der Anschlüsse achten. Alle kleineren Geräte haben ausschließlich einen USB-Port, welche demnach nur geeignet sind, wenn lediglich ein mobiles Endgerät geladen werden soll. Die größeren Modelle bieten in der Regel mindestens zwei USB-Anschlüsse.

4. Ladestandanzeige

In der Regel sind Powerbanks mit einem LED-Licht ausgestattet. Kleinere Modelle sind meist nur mit einer LED-Lampe versehen, welche während des Ladevorgangs aufleuchtet. Die größeren Batterien haben üblicherweise mehrere Lämpchen, die den Akkuladestand der Powerbank veranschaulichen. Exklusive Akkupacks können sogar durchaus mit einer digitalen LCD-Anzeige ausgestattet sein, wo prozentual der Ladestand des Notfallakkus angezeigt wird. Das hat einen bedeutenden Vorteil: Sollte der erweiterte Energiespeicher mal für längere Zeit nicht in Gebrauch sein, so kann man der Anzeige bequem den Akkuladestand entnehmen.

Powerbank mit Ladestandsanzeige

5. Lieferumfang

Hier sollte beachtet werden, dass ein USB-Kabel für das Aufladen der Powerbank sowie eine Bedienungsanleitung auf jeden Fall beigefügt sein muss. Meist gehört auch ein Micro-USB-Kabel für ein Smartphone zum Zubehör des Akkupacks, in Ausnahmefällen sogar ein Lightning-USB-Kabel für neuere Apple-Modelle.

 

Stromquelle für den Outdoor-Bereich

Mit einer Solar-Powerbank haben Sie einen flexiblen und zugleich zuverlässigen Begleiter im Freien. Auf der Oberseite des Akkupacks befindet sich ein Solarpanel, welcher mit dem üblichen Lithium-Akku verbunden ist. Allein durch Sonnenenergie wird die externe Batterie aufgeladen, sodass keinerlei Stromkosten für Sie anfallen. In unserem Online Shop haben wir einige Modelle dieser Art, wie beispielsweise die Solar-Powerbank mit integriertem Sonus-Lautsprecher. Mit diesem genialen Kombi-Werbeartikel kann man gleichzeitig Energie tanken und seine Lieblingsmusik abspielen.

Solar-Powerbank mit integriertem Sonua-Lautsprecher

Designen Sie Ihre personalisierte Powerbank

Ein Ersatzakku eignet sich ausgezeichnet als Werbeartikel für bestehende und potenzielle Kunden, sowie Geschäftspartner und Mitarbeiter. Er versprüht aufgrund seiner Funktionalität einen exklusiven Hauch und wird beim Empfänger definitiv auf positive Gefühle stoßen. Aufgrund der Möglichkeit der vollflächigen Bedruckung bzw. Gravur, sind Ihren Vorstellungen keine Grenzen gesetzt: Ihr Firmenlogo, Ihre Kontaktdaten oder ein Slogan, den Kunden mit Ihrem Unternehmen verbinden sollen.

Ganz klare Sache: So ein Mini-Stromkraftwerk ist eine wirklich gelungene Erfindung und wird perspektivisch noch lange seinen Platz auf dem Markt vertreten.

Sollte unser Beitrag bei Ihnen Interesse geweckt haben, dann können Sie gerne unsere Sales-Mitarbeiter für weitere Informationen kontaktieren und gemeinsam mit unserem Team Ihre individuelle Powerbank entwerfen!