In der Welt der Werbung  bieten Feiertage wie der Muttertag eine gute Vorlage emotionale Kampagnen zu erschaffen, eine Lebensfrohe Message zu verbreiten und damit auch das Unternehmen mit positiven Assoziationen zu verbinden.
Heute feiern wir den Muttertag, wie auch die meisten Länder in der Welt. Allerdings werden Die Mütter nicht in allen Ländern zum gleichen Zeitpunkt bejubelt. In diesem Jahr ging es in Norwegen bereits am achten Februar los und am  22. Dezember werden die Mütter in Indonesien die finalen Feierlichkeiten genießen dürfen. 

Die Werbekampagnen:
Auf die besondere Verbindung zwischen Mutter und Kind setzt Pandora mit dem folgenden Werbespot. Die Kinder sollten ihre Mutter mit verbundenen Augen unter anderen Frauen nur durch Ertasten erkennen. Sehr emotional und mit Happy End! ;)
 

Die Vereinigten Nationen haben sich diesem Feiertag auch bedient, um sich für die Gleichstellung der Frauen einzusetzen:  In Ägypten gilt es für Männer und Jungen als Schande, wenn sie als Söhne ihrer Mütter angesprochen werden. Aus diesem Grund geraten die Namen der Mütter in Vergessenheit. Mit dem Appell „Give mom back the Name“, ruft das UN Women Komitee zu Aktion unter dem Hashtag #MyMothersNameIs auf:

#PutYourHeartToPaper ist eine Aktion von Hallmark. Ein kurzen Interview , welches sich die Mütter im Nebenzimmer insgeheim ansehen. Worte die einen zu Tränen berühren. Mit der einfachen Frage: „Wie würden Sie Dankeschön sagen ohne dieses Wort zu benutzen?“ zwingt Hallmark in dieser Kampagne sich tatsächlich Gedanken zu machen und genau diese Gefühle, sein Herz, aufs Papier zu bringen. Eine Passende Karte kann dank Hallmark immer in der Nähe gefunden werden.  

Werbespot:

Playlist mit den einzelnen Interviews: