Die charmanten Werbespots mit den zwei Steinböcken „Giant und Giachen“ kennen alle unsere Nachbarn aus der Schweiz. Ob für den Ski-, einen Kletterurlaub oder einfach nur zur Flucht vor der Hektik der Großstadt - Graubünden bieten für jeden genau das Richtige.

Nun hat sich das Graubünden eine Erweiterung des Marketingansatzes gegönnt. Eine höchstoriginelle Kampagne sollte nun einen Fluchtweg aus Zürich, dem hektischsten Ort der Schweiz bieten. Dafür wurden die gestressten Städter über ein Live-Plakat auf dem Züricher Hauptbahnhof ins idyllische Örtchen Vrin entführt. 

Wie genau? Nun, an dieser Stelle sollte noch nicht zu viel verraten werden. Unter dem Namen „The Great Escape – Bündner entführt Städter in die Berge“ konnte diese Aktion als Erfolg auf ganzer Linie gesehen werden – doch sehen Sie selbst: