Den Asiaten sagt man nach, sie seien gut im Kopieren. Unzählige Fälschungen diverser Markenprodukte finden Zollfahnder immer wieder in Paketen und Containern aus Fernost. Doch IKEA Singapur beweist einmal mehr, dass Asiaten nicht nur gut kopieren können, sondern auch jede Menge Humor besitzen.

Was bisher geschah…

Bereits im September zur Vorstellung des iPhone 6 nahm IKEA Singapur Apple auf die Schippe. Der schwedische Möbelriese präsentierte in Singapur seinen neuen Katalog so, als handele es sich um ein technisches Meisterwerk. Ganz in Apple-Manier wurde das Nachschlagewerk für IKEA-Liebhaber von allen Seiten gezeigt und die Touch-Technologie und die unendliche Akku-Laufzeit im Werbespot angepriesen. Jetzt macht IKEA Singapur erneut mit einem TV-Spot auf sich aufmerksam. Dieses Mal geht es um Halloween.

 

 

Der neuste Spot

Im aktuellen Werbespot bedient sich IKEA eines Romans von Stephen King. Pünktlich zu Halloween fährt ein kleiner Junge mit einem Tretauto durch ein scheinbar leeres Möbelhaus. Gruselige Geräusche, gespenstige Dekoration und flackerndes Licht sorgen für Horrorfilm-Atmosphäre. Doch am Ende des Spots offenbart sich der Junge als Tagträumer. Die Szenen, die man mit dem Horrorfilm „Shining“ assoziiert, enden mit wartenden Eltern, die ihren Sohn mit nach Hause nehmen. „Late Night Shopping till 11 pm daily“ lautet dann die Werbebotschaft und IKEA wünscht „Happy Hälloween“.

IKEA Singapur versteht es, andere zu parodieren ohne dabei unsympathisch zu wirken. Die Werbespots des flächenmäßig kleinsten Staates in Südostasien treffen stets den Nerv des Zuschauers und sind weit über die Grenzen von Singapur beliebt. Bravo!