Manchmal muss man eben etwas tricksen um die Lacher auf seiner Seite zu haben. DHL warb jüngst mit dem Slogan „DHL is faster“ (auf Deutsch „DHL ist schneller“) auf den Paketen von FedEx, UPS und DPD. Wie geht das?

Mit einer cleveren Guerilla-Marketing Aktion – sprich einer kreativen Werbestrategie mit geringem Budget und beachtlicher Werbewirkung – nutzte DHL das Prinzip des trojanischen Pferdes um die Konkurrenz für sich werben zu lassen. Dafür wurden Pakete mit einer speziellen Thermofolie beklebt und schockgefrostet. Bei minus vier Grad verblasste der Schriftzug, was das Paket komplett schwarz erscheinen ließ. Anschließend schickte DHL seine „Trojaner-Pakete“ zu den Boten der Konkurrenz, welche diese an Adressen ausliefern mussten, die besonders schwer zu finden waren. Der Clou – der rote Schriftzug „DHL is faster“ wurde durch die zunehmenden Plusgrade für alle Passanten nach und nach besser lesbar. Die Boten der Konkurrenz ahnten dabei nicht, dass sie zusätzlich von DHL gefilmt wurden…